Mein Umfeld 

Wormersdorf, meine neue Heimat seit 1995, ist ein ländlicher Ortsteil von Rheinbach, gelegen am Fuße der Voreifel. Sowohl die Kernstadt Rheinbach als auch die Nachbarstadt Meckenheim sind in Sichtweite meines Hauses. Oberhalb des Dorfes steht weithin sichtbar das Wahrzeichen, die Burgruine Tomburg, um die sich zahlreiche Sagen ranken. Die Silhouette der Tomburg ist u. a. abgebildet auf der Verpackung eines als Brotaufstrich beliebten Zuckerrübensirups, dem Grafschafter Goldsaft.

 

Heimatverbundene Wormersdorfer nennen in Liedern und Gedichten ihr Wormersdorf "Das schönste Dörfchen auf der Welt…" und allgemein "Das Land der Liebe". Mehr dazu auf www.wormersdorf.de

 

Dazu sage ich, auch deren Sprache mächtig:  „Paß op, möt dr Wormerschdörper Bure ös ken jrad Fuhr zr fahre!“

 

zurück 

 

 

Tomburgruine Wormersdorf
Das Wahrzeichen von Wormersdorf - die Tomburg - Ruine

 

Erntehelferin Erdbeeren
Erntehelferin bei der Arbeit auf den Erdbeerfeldern in der Umgebung
Klein Altendorf mit Blick auf die Tomburg
Die Tomburg von Klein Altendorf aus gesehen
Kirche Sankt Martin
Die Wormersdorfer Pfarrkirche Sankt Martin

 

nach oben